6. September 02
Home
Ein Traum
309 NFF
BRE I
PHX
BRE II
Cheyenne
DLR-Test
FQ
Pilotenwitze
Links
Forum
Guestbook
Kontakt

Definition Morgengrauen: Das Grauen das man empfindet, wenn morgens um 4 Uhr der Wecker klingelt :-)

Zwischendurch noch schnell ein VOR-Anflug auf Thermal ...

... und anschließend weiter nach Palm Springs International. Das Wetter sah schon wieder gar nicht so gut aus.

Am “Million Air”-Terminal wurden wir sogar vom Flugzeug abgeholt *g*

Nach einer kurzen Pause ging es auch schon weiter und ich durfte meinen ersten Start bei leichtem Regen machen.

Auf dem Rückweg landete ich ebenfalls noch einmal in Thermal. Das interessante hier: der Flughafen liegt unterhalb des Meeresspiegels.

Am Spätnachmittag starteten die Vorbereitungen für unsere CPL-Party.

Kai stand auch schon bereit, um das Schild hochzureichen.

Die Vorbereitungen an der Bar liefen auf Hochtouren, als ...

... wir zunächst mal enttäuscht die Flucht nach drinnen ergriffen um abzustimmen, ob wir die ganze Party in den Bar-Raum verlegen sollten.

Doch auch das Wetter konnte uns den Spaß an der Party nicht verderben und so wurde die Stimmung schnell richtig gut. Weshalb alle so assi angezogen waren? Unser Motto war “Bang Boom Bang”, weil wir uns diesen Film während unserer Zeit hier andauernd angeschaut haben.

Das Achselshirt-Trio :-)

Earnie und Mr. Schmidt sind auch zur Party gekommen.

Jens hatte wirklich einen originellen Haarschmuck gefunden *g*

Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse, denn nun geht sie los uns’re Polonaise.

Simone - wohl behütet von zwei starken Männern.

Franky und gleich zwei Melanies?

Die Menge war den ganzen Abend auf der Tanzfläche am Brodeln!

<<< back

next day >>>

Wir sind mal wieder gen Westen geflogen. Diesmal nach Palm Springs.

... mit einer Landung auf der Bahn 30 ...

Beim Anflug auf Palm Springs fliegt man die ganze Zeit direkt auf Berge zu. Das sieht wirklich klasse aus.

Im Terminal dachte ich, ich seh nicht recht. Hier war nämlich sogar ein Whirl- und ein Swimming-Pool geboten!

So sieht Palm Springs von oben aus: eine Oase für reiche Leute mitten in der Wüste.

Die Wolken waren uns offensichtlich nach Blythe gefolgt, denn auch hier regnete es in Strömen.

Martin stieg wagemutig auf eine Leiter, um ein Schild an diesem Kaktus zu befestigen.

Nadja und ich hängten in der Zwischenzeit die restlichen Buchstaben auf. Schließlich sollten die Leute wissen, von wem die Party gesponsort wird :-)

... bereits der erste Gast eintraf: mein Fluglehrer Mr. Little. Leider hatte er ziemlich schlechtes Wetter mitgebracht. Es fing an zu stürmen und in Strömen zu regnen, so dass ....

Die Mehrheit entschied sich für draußen und da es bereits von oben verdammt nass war, haben sich Mark, Susie, Malte und Sven gleich direkt in den Pool begeben :-)

“Alles auf Horst!”

Na wenn das nicht Franky und Kalle sind!?

Earnie hatte wie immer seine bessere Hälfte Judy mitgebracht (2. v.l).

“Wir könn’ nach Hause fahrn, wir könn’ nach Hause fahrn ...”

Sogar Mr. Shear war gekommen und verbrachte den halben Abend mit seinem Team im Pool :-)

Thilo und Malte mussten schon bald für Bier-Nachschub sorgen *g*

Simone und Alex hatten offensichtlich auch ihren Spaß!

Mein Team und ich hatten es endlich geschafft. Bald würde es nach Hause gehen!

[Home] [Ein Traum] [309 NFF] [BRE I] [PHX] [BRE II] [Cheyenne] [DLR-Test] [FQ] [Pilotenwitze] [Links] [Forum] [Guestbook] [Kontakt]