3. August 02
Home
Ein Traum
309 NFF
BRE I
PHX
BRE II
Cheyenne
DLR-Test
FQ
Pilotenwitze
Links
Forum
Guestbook
Kontakt

Das war also Los Angeles: eine riesige, ehrlich gesagt nicht besonders hübsche Stadt an der Küste.

Nichts desto Trotz gab es auch dort einige nette Fleckchen und Attraktionen, die man sich anschauen konnte. Als erstes fuhren wir zum Hafen, wo die Queen Mary, und ...

... ein russisches U-Boot - die “Red Scorpion” - vor Anker lagen.

Wir entschieden uns, lieber das U-Boot genauer unter die Lupe zu nehmen.

Na, diese Türen sind nicht gerade sehr Passagierfreundlich :-)

Man konnte sogar einen Blick durch das Periskop auf den Hafen werfen.

Die Queen Mary ist übrigens als Hotel umgebaut. Ich schätze nur mal, dass man einen recht dicken Geldbeutel braucht, um hier zu nächtigen *g*

Wir blieben danach thematisch beim Meer und besuchten das “Pacific Ocean Aquarium”. Im Bild die “Phantoms of the Deep” - kurz: Quallen.

Diese Krabbeltierchen kennen die meisten wohl eher aus guten Fisch-Restaurants.

Dieser Säbelzahn-Hai muss bestimmt immer aufpassen, dass er nirgendwo gegen schwimmt *g*

Der Seelöwe ließ es sich gut gehen und drehte ein paar Runden in seinem “Pool” :-)

Also dieser Riesenkrabbe möche ich auch nicht nachts allein begegnen.

Na, wo hat sich der See-Drachen versteckt?

Die kühle Meeresbrise war eine richtige Wohltat gegenüber der gewohnten Goodyear-Hitze.

Es ist in Amerika übrigens verdammt schwer, nach 22 Uhr noch ein Lokal aufzutreiben, wo man etwas essbares zu sich nehmen kann!

<<< back

next day >>>

Nach einer halben Ewigkeit sind wir schließlich doch noch fündig geworden. Das Café im 50er-Stil war sogar richtig nett!

[Home] [Ein Traum] [309 NFF] [BRE I] [PHX] [BRE II] [Cheyenne] [DLR-Test] [FQ] [Pilotenwitze] [Links] [Forum] [Guestbook] [Kontakt]